Klimawanderungen in Hamburg

Neue Wege für das Klima gehen

Auf meinen Klimawanderungen in Hamburg wandern wir zu Orten, an denen Themen rund um das Klima anschaulich und begreifbar werden.

Die Vorteile einer Klimawanderung

verschafft einen schnellen Einstieg sowie Überblick in das Thema Klima-Veränderung

eine Alternative zur „klassischen“ Stadtführung, die es so nur in Hamburg gibt

neue Seiten von Hamburg kennenlernen

mit anderen zusammen Neues an der frischen Luft lernen

bewegt mehr als langweilige Fachvorträge

auch perfekt als Betriebsausflug mit Mehrwert geeignet!

Die Klimawanderung in der Übersicht

Klima, Klimaveränderung, Klimakrise, Klimaanpassung – das Thema ist unübersichtlich und komplex. An konkreten Orten in Hamburg – den „Klimaorten“ wird es konkret und anschaulich.

Diese Orte können Spuren der Eiszeiten wie z.B. Findlinge sein, aber vor allem Mensch Gemachtes – also Kraftwerke, Projekte oder Unternehmen, die das Klima beeinflussen oder Klimafolgen abmildern sollen.

3 - 4 Stunden zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Die Klimawanderungen finden grundsätzlich zu Fuß (max. 12 km) oder mit dem Fahrrad (max. 30 km) auf Hamburger Stadtgebiet statt und dauern 3 – 4 Stunden.

Touren mit verschiedenen Themen

Je nach Tour werden unterschiedliche Themen aus den Bereichen Energieversorgung, Forschung & Wissenschaft, Stadtplanung, Medizin, Flora und Fauna, Geologie u.w.m. angesprochen.

Expert:innen vor Ort

An einzelnen Orten treffen wir Expert*innen, die uns eine kurze Einführung in ihr Thema geben (nur bei Wanderungen, die werktags stattfinden).

Für Unternehmen und internationale Gruppen

Eine Klimawanderung eignet sich in Form einer Rallye auch hervorragend als Betriebsausflug und können in Deutsch oder Englisch gebucht werden.

Kirche und Kraftwerk Moorburg

Entschleunigt die Welt entdecken und erleben

Zu Fuß Gehen ist unsere älteste und natürlichste Fortbewegungsart. Vielleicht gibt es in einzelnen von uns immer noch ein Nomaden-Gen – zumindest bin ich mir sicher, dass ich eins habe …

Auf jeden Fall ist Laufen, Wandern, Gehen, Spazieren eine sehr besondere Art, die Umgebung und die Landschaft zu erleben und kennenzulernen. Unsere Wahrnehmung – sehen, hören, fühlen, riechen – hat genug Zeit, um alles zu erfassen. „Denn die Seele braucht Zeit, um anzukommen.“ Dadurch erlebt man die Umgebung ganz anders als vom Auto aus.

Auch das Gespräch mit Menschen kommt in einen anderen Fluss, wie Viele von uns während der Corona-Zeit entdeckt haben.

11. Juli 2024, 17 Uhr
(mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg)

Klimawanderung von Tiefstack zum Bunker Feldstraße

Auf dieser Klimatour in Hamburg starten wir in Tiefstack und wandern über Entenwerder, das neue Elbbrücken- und Baakenhafen-Quartier und die Landungsbrücken zum Feldbunker.

Dabei suchen wir insgesamt zehn Orte auf, die einen Bezug zu Klimathemen haben. Dort gibt es eine kurze Erläuterung.

Die Gehstrecke beträgt knapp 12 km. Zwischendurch (nach ca. 2 Stunden) haben wir Gelegenheit zur Einkehr, es besteht keine Pflicht zur Konsumation.

Wir laufen größtenteils auf Straßen, manchmal auch auf befestigten Wegen – bitte an bequeme Schuhe denken. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt – daher bitte an entsprechende Kleidung denken.

Termin

11. Juli 2024, 17 Uhr
(bitte über die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg anmelden)

Treffpunkt

Bushaltestelle Billwerder Bucht (Ankunft mit Bus 122 ab S Tiefstack um 17:04 h)

Kosten

bei Anmeldung über die Böll-Stiftung kostenlos

Sprachen

Deutsch (Englisch, Französisch, Spanisch möglich)

21. Juni, 17 Uhr

Klimawanderung vom Jungfernstieg nach Klein Flottbek

Auf dieser etwas kürzeren Klimawanderung in Hamburg starten wir am Jungfernstieg und wandern entlang der Elbe bis zur S-Bahn Klein Flottbek. Von St. Pauli Landungsbrücken bis Neumühlen fahren wir mit der HVV-Hafenfähre.

Auf dieser Route lernen wir insgesamt zehn „Klimaorte“ kennen – also Orte mit einem Bezug zum Klima. Dort gibt es jeweils eine kurze Erläuterung.

Die Strecke beträgt knapp 9 km, die Gehzeit ca. 2,5 Stunden (Gesamtdauer inkl. Fähre ca. 3,5 Stunden). Die Strecke verläuft auf gut begehbaren Wegen.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt – außer es regnet in Bindfäden … Bitte ggf. Regenkleidung mitnehmen.

Die Tour findet statt, wenn sich mindestens 6 Personen verbindlich anmelden. Maximale Gruppengröße 10 Personen. Bitte meine AGB beachten.

Termin

21. Juni 2024, 17 bis ca. 20:30 h

Treffpunkt

Jungfernstieg (vor dem Alex)

Kosten

18 € (exkl. Kosten für HVV)

Sprachen

Deutsch  (Englisch, Französisch, Spanisch möglich)

Ihr Wunschtermin

Klimafahrradwanderung von Moorburg zum Spreehafen

Gegensätze in Hamburg entdecken! Auf dieser Klimawanderung starten wir mit Fahrrädern in Neuwiedenthal und fahren über Moorburg durch den Hafen nach Wilhelmsburg und weiter nach St. Pauli.

Auf dieser Route besuchen wir insgesamt zwölf „Klimaorte“ – also Orte, die einen Bezug zu Klimathemen haben. Dort gibt es eine kurze Erläuterung.

Die Strecke beträgt knapp 25 km. Zwischendurch haben wir Gelegenheit zur Einkehr, es besteht keine Pflicht zur Konsumation. Die Strecke verläuft größtenteils auf Fahrradwegen.

Die Fahrradwanderung findet bei jedem Wetter statt – außer es regnet in Bindfäden … Bitte ggf. Regenkleidung mitnehmen.

Die Tour findet statt, wenn sich mindestens 6 Personen verbindlich anmelden. Maximale Gruppengröße 10 Personen. Bitte meine AGB beachten.

Termin

Nach Absprache

Treffpunkt

S Neuwiedenthal, Ausgang Nord Ecke Striepenweg

Kosten

20 € (exkl. Kosten für Verpflegung und HVV)

Sprachen

Deutsch (Englisch, Französisch, Spanisch möglich)

Anmeldung zur Klimawanderung

Machen Sie den nächsten Schritte und melden Sie sich hier zur gewünschten Klimawanderung an!

Ich freue mich darauf, Ihre Wegbegleiterin zu sein.

Sie möchten mehr zu Hamburger Klimathemen wissen?

Ich organisiere Podiumsdiskussionen, Veranstaltungen und Bildungsurlaube zu Klimathemen und Klimapolitik in Hamburg.

 

Bildungsurlaub St. Pauli unter Palmen. Hamburg in der Klimakrise – Auswirkungen und Anpassungen vom 24.-28. Juni 2024 in Hamburg

im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Bildungsurlaub: St. Pauli unter Palmen. Wie Hamburg sich an die Klimakrise anpassen muss vom 19.-23. Juni 2023 in Hamburg

im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Podiumsdiskussion Klimakrise und Konflikte um Zukunftstechnologien 13.06.2022

im Rahmenprogramm „Konflikte“ im Museum der Arbeit
im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Atomkraft Forever? Moderation des PublikumsGesprächs mit dem Regisseur Carsten Rau. 18.10.2021

Filmabend im Metropolis-Kino
im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V. in Kooperation mit BUND Jugend Hamburg

PodiumsDiskussion Kohleausstieg for Future? Wie geht es weiter in Hamburg? 04.04.2019

Moderation im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.

Podiumsdiskussion
Licht aus! Spot an! Wo steht die Energiewende? 25.09.2018

Moderation im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.